dotcomwebdesign.com
Home > Berichte > Munotturnier 2014
 

Munotturnier 2014

(für die Rangliste hier klicken)

Text: Romi Brunner
Fotos: Christine Thum

Erfolgreiches  Ostschweizer Bridgeturnier organisiert vom Bridge-Club Schaffhausen

All die klingenden Namen wie Caneel, Rodel, Petrzilka, Ratzell, El Kashef, Ostapowicz, liessen eher auf eine internationale Beteiligung schliessen. Befreundete Clubs aus der Ostschweiz und  Süddeutschland waren am Samstag, den 5. April zum Munotturnier ins Hombergerhaus eingeladen und viele alte Freunde konnten bereits zum Kaffee um 9.00 h begrüsst werden.

Markus Wunderli, unser erfahrener Turnierleiter, musste einige Male mit seiner Glocke läuten, um die lebhaften Gespräche zu unterbrechen und die 86 Spieler auf ihre Plätze zu bitten. Die spannende erste Turnierhälfte begann pünktlich um 10.00 Uhr

. .....wer erinnert sich nicht an das schwierige 14. Board? 13 Karten in den schwarzen Farben lagen bei Süd und 13 rote Karten bei Nord. Das vielversprechende Blatt wurde meist hoffnungslos überreizt, denn die ergänzenden Karten lagen alle beim Gegner!

Die Zwischenrangliste zeigte Helen und Joop Caneel  auf dem 1. Platz vor unserem Schaffhauser Paar Mi Ritter/ Sheila Zeller und den letztjährigen Siegerinnen Gaby Hilfiker/Charlotte Balmer. Bahnte sich da gar ein Schaffhauser Sieg an?

Nach einer Lunchpause ging es um 14.00 Uhr weiter mit der zweiten Turnierhälfte und der Hoffnung, der schlechter platzierten Spieler, die verpassten Punkte und den begehrten Top doch noch zu machen!

Die Zwischenrangliste der 2. Session zeigte Haia Müller/Erika Werner auf dem 1. Platz vor Georg Ertel/Wolfgang Ostapovic  und Susan und Daniel Rodel.

Bei Turnierende um 17.00 Uhr warteten die etwas müden Denksportler bei Kaffee und Kuchen gespannt auf den Sieger des Munotturniers 2014, der aus der Summe der beiden Resultate ermittelt wurde.

Die  Rangverkündigung und Übergabe der Geld- und Naturalpreise übernahm die Präsidentin, Maria Faulenbach:
Das Munotturnier 2014 gewannen Helen und Joop Caneel (121.04 %) aus Höfe mit einem deutlichen Vorsprung auf Kitty Goldner/Ursula Züllig ( 117.36 %), Bridge Center Zürich und Clemens Frick/Oliver Sehmsdorf (114.52 %), Frauenfeld!



Mit dem ausgezeichneten 4. Platz hatten Mi Ritter/Sheila Zeller (114.33 %) vom Schaffhauser Bridgeclub einen Podestplatz knapp verpasst, rangierten aber noch vor den Vorjahressiegerinnen Gaby Hilfiker/Charlotte Balmer (114.27%) aus Frauenfeld und Haia Müller/Erika Werner (113.49 %) aus Winterthur.

Unter den ersten 30 Plätzen  finden wir die Schaffhauser Paare: Alice Schuppli/Ruth Wüst (9.), Anne Barbato/Thérèse Biri (18.), Susanne Helbling/Sylvia Kramer (21.), Maria Faulenbach/Christine Thum (22.), Doris Baumann/Romi Brunner (24.), Istvan Kotai/Laura Widmann (28.) und Hazel Roost/Dick Herden (29.).

Mit einem Glas Prosecco wurden die zufriedenen Gäste vom Schaffhauser Bridgeclub verabschiedet. Wie hatte doch Clemens Frick (Frauenfeld) bei seiner Anmeldung auf unsere homepage geschrieben?
„Munotturnier Schaffhausen, vielleicht das Schönste der Schweizer Bridgeturniere“!?!